Haarfrei mit dem Philips Satin Intimate Präzisionsepilierer


Wir sind umgezogen und sind nun unter http://life-style-check.de zu finden!

Der Sommer naht in großen Schritten und mancherorts ist er auch schon da. Für uns Mädels beginnt damit aber auch die Haarfreie-Jahreszeit. Schließlich will das Bein glatt wie ein Babypopo auffallen und der Bikini soll möglichst keinen Dschungel offenbaren. Einige rasieren nass, andere sind tapfer und gehen zum wachsen und die ganz mutigen Epilieren.

Mutig? Aus meiner Sicht schon! Ich habe vor Jahren einmal die Idee gehabt epilieren zu wollen und empfand es als schrecklich. Es tat weh, es gab rote Pünktchen überall und überhaupt war es eine Qual. Jetzt war ich wieder mutig und habe den Philips Satin Intimate Präzisionsepilierer getestet.

PhilippsBrasilianEpiliererKosmetikLounge

Rein optisch ist er schonmal hübsch. Sein Design ist schlank und er kommt mit extra Case, Ladekabel und einem Bürste zum säubern. Der Epilieret selbst ist schmal, ergonomisch geformt und alles ist in der Farbkombi Weiß-Lila gehalten.

Das Aufladen geht recht fix, einfach das Handteil in den Case einlegen – kurzes Knacken signalisiert die richtige Lage – und dann per Kabel aufladen. Der Case als solches ist nicht nur hübsch anzusehen, er bietet auch eine gute Möglichkeit den Epilierer mit auf Reisen zu nehmen. Auch die Aufbewahrung bis zur nächsten Anwendung ist damit gesichert. Ist das Aufladen beendet, kann der Epilierer kabellos bis zu 30 Minuten im Akkubetrieb genutzt werden.

Der Epilierer selbst ist schmal und extrem handlich. Das Gehäuse selbst ist S-förmig und bietet somit auch Zugang an sonst schwer erreichbaren Stellen. Da das Gerät explizit auch für den Bikinibereich ist, kommt die Form erst hier auch richtig zum Einsatz. Er liegt gut in der Hand und ist nicht allzu schwer. Der Kopf hat Keramikscheiben und liegt in einer Art Mulde mit Sicherheitsaufsatz, so dass nicht an der Haut gezogen wird. Die Keramikpinzetten sollen auch kürzeste Haare wunderbar erreichen. Das kann ich bestätigen, er nimmt auch das kleinste Haar mit.

Die Anwendung als solches ist einfach: Gerät anstellen und loslegen. Was für mich ein absoluter Pluspunkt ist: Er ist sowohl unter der Dusche/Badewanne als auch trocken nutzbar. Ich nehme mit in die Dusche und das obwohl ich erstmal ein wenig skeptisch war. Ein elektrisches Gerät mit in die Dusche?! Keine Sorge, ich lebe noch, der Epilierer auch.

Die Lautstärke ist anfangs angenehm – man hört ihn, aber er übertönt nicht alles. Allerdings wird er bei längerer Nutzung ein wenig lauter. Es ist erträglich, wer es geräuschlos mag muss eben rasieren. Das Epilieren an den Beinen funktioniert super, hier war ich wirklich überrascht. Kein Ziepen, keine roten Punkte wo mal Haare waren und insgesamt babypopo glatt. Ermutigt von dieser Erfahrung habe ich mich dann an den Bikinibereich gewagt. Oha! Die erste Anwendung war nicht gerade die angenehmste, das Ergebnis dafür schon. Aber: Das Epilieren hier war bei weitem nicht so schmerzhaft wie ein früherer Versuch. Dennoch merkt man natürlich dass jetzt Haare „gezogen“ werden. Der Sicherheitsaufsatz scheint hier auch richtig gefordert – nichts passiert 🙂 Die zweite Anwendung war deutlich entspannter, vielleicht weil ich wusste was auf mich zukommt, vielleicht weil die Haare jetzt zarter nachwachsen – dazu kann ich leider nichts sagen.

Insgesamt für mich eine Überraschung. Das Gerät liegt gut in der Hand, kann mit in die Dusche und die Reinigung ist mehr als einfach: Einfach den beigelegten Pinsel nehmen und restliche Haare aus den Pinzetten entfernen. Ab ins Case und warten bis zur nächsten Anwendung. Zwar sind 79,99 € ein happiger Preis, aber das Gerät hat auch einige Vorzüge. Allein die kabellose Anwendung unter der Dusche ist es mir wert1 Auch wenn ich vorher ein Angsthase war 😀

Der Philips Satin Intimate Präzisionsepilierer ist für 79,99 € bei Philipps direkt zu haben (Philipps online Shop) , online bei Amazon  und im Fachhandel.

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „Haarfrei mit dem Philips Satin Intimate Präzisionsepilierer

  1. bei „Intimate Präzisionsepilierer“ hat sich bei mir schon alles zusammengezogen 😀 Aua!
    aber wer schön sein will muss ja bekanntlich leiden, wenn das ergebnis gut ist. den preis find ich ok. geht man immer zum waxing lääpert sich das ja auch.
    lg 🙂

  2. Also ich epilliere auch aber mit einem größeren Model von Philips wenn man einmal den sxhwrrz ertragen hat wird es einfach immer besser und nun ist es wie Augenbrauenzuopfen. Frag mich nur, ob es nicht viel länger dauert, weil der so klein ist und si wenig Pinzetten hat…?

    Toller Bericht, alles Liebe, Mira

Das hat Dir gefallen? Sag etwas dazu! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s