Gehwohl Soft Feet Creme – Mission Sommerfüße

Wir sind umgezogen und sind nun unter http://life-style-check.de zu finden!

Ich hatte kürzlich über das Soft Feet Peeling von Gehwohl gebloggt (siehe *hier*) und war da schon überzeugt. Jetzt habe ich fast zwei Wochen die dazu passende Creme getestet: Soft Feet Creme mit Honig und Honig. Gehwohl hat mir zum testen eine 125ml Tube zur Verfügung gestellt. Erhältlich ist die Creme, genauso wie das Peeling, beim Fußspezialisten (Fußpfleger, Podologen und Kosmetikstudios die Fußpflege anbieten) und im Internet erhältlich ( GEHWOL bei Amazon ) . Die Tube kostet um die 10 €.

GehwohlSoftFeetCremeKosmetikLounge

Das verspricht der Hersteller:

  • unterstützt die Hautgeneration durch Hyaluron (bio)
  • stärkt die hauteigenen Abwehrkräfte 
  • bindet Feuchtigkeit auch in tieferen Hautschichten
  • schützt vor Hornhautbildung
  • spürbar geschmeidige und sichtbar glattere Haut
  • zieht schnell ein
  • schützt vor Fußpilz

Das sind die Inhaltsstoffe:  Weiterlesen

Werbeanzeigen

#Food4 – Fruchtige Milchshakes

Milchshakes sind super, aber ich hab nicht immer Lust in irgendeinen Drive zu fahren um mir irgendeine pastellfarbene Pampe zu kaufen die dann nicht nach dem schmeckt was ich erwarte. In Kurzform: Ich will einen Milchshake wenn ich Lust drauf habe und will das der schmeckt! 🙂 Deshalb mach ich mir die jetzt selbst. Ich stelle euch heute die Grundform vor, die ist anpassbar und mit vielen, vielen Zutaten kombinierbar.

Was ihr braucht: 

  • Milch (ob Lactosefrei, Sojamilch oder Normale Milch ist egal)
  • Litermaß (am besten ein großes)
  • Pürierstab
  • Früchte (ich hab hierfür Bananen und Kiwis genommen)
  • Honig (zum süßen)

KosmetikLounge-Milchshake

Wie es geht:  Weiterlesen

#Food1 – Ingwer – Kleine Knolle, große Wirkung

Ingwer1Ingwer darf seit langer Zeit bei mir nicht fehlen. Die kleine Knolle birgt viele Talente in sich, nicht nur in der Küche, auch im Bad. Ich setze Ingwer vielfältig ein und möchte hier einige dieser Einsatzgebiete vorstellen. Vielleicht wecke ich die Neugierde bei der ein oder anderen und kann einige von euch mit der Ingwer-Begeisterung anstecken :).

Ingwer ist das Rhizom der Ingwerpflanze. Im Supermarkt und auf Wochenmärkten ist er erhältlich. Nicht irritieren lassen: Das Rhizom wiegt nur ganz, ganz wenig (pro Rhizom nur ein paar Gramm). Daher sind die Angaben der Anbieter als Kilopreis oftmals verwirrend. Erhältlich ist frischer Ingwer das ganze Jahr über. Wo genau er herkommt scheint noch nicht so ganz geklärt zu sein. Fakt ist: Im Indischen, Chinesischen und Australischem Raum kennt man Ingwer schon sehr, sehr lange. Ob als Gewürz, als Medizin oder für die Schönheit: Ingwer ist für alles da.

Was steckt drin im Ingwer? 

Ätherisches Öl, Gingerol, Zingiberen, Zingiberol, Shogaol und Diarylheptanoide.  Borneol, Cineol, Shoagol,Ingwer2 Zingeron  Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor.

Liest sich erstmal nüchtern, hat aber eine große Wirkung. Zunächst ist zu sagen, dass Ingwer aufgrund der Inhaltsstoffe sehr gesund ist – und damit meine ich nicht nur das Vitamin C. Gerade für uns Frauen ist Eisen wichtig und das bietet er. Das Ätherische Öl im Ingwer führt zu seinem aromatischen Geruch, dieser erinnert manchmal an Heilpflanzenöl, das Gingerol gibt dem Ingwer seine schärfe.

Er wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Anwendung: 

Der Ingwer kann sowohl als Lebensmittel als auch als Medikament und zur Pflege eingesetzt werden. Roh ist er nur für die ganz Harten genießbar: Die Ingwerstücke sind scharf und brennen bei purem Genuss. Daher sollte der Ingwer nicht roh verzehrt werden – es sei denn ihr mögt das so 🙂

Weiterlesen